News

  • Was haben Sie gegen niedergelassene Ärzte und Zahnärzte Herr Lauterbach?
    Dazu die aktuelle Pressemitteilung der KZBV: „Das Maß ist voll, Herr Minister!“ Letzte VV der endenden Amtsperiode des Vorstands der KZBV München, 23. November 2022 - Auf der letzten Vertreterversammlung der auslaufenden sechsjährigen Amtsperiode des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) zog dessen Vorsitzender Dr. Wolfgang Eßer eine kritische Bilanz der…
  • Das GKV Finanzierungsstabilisierungsgesetz
    oder wie Lauterbach schamlos lügt! Man glaubt, dass Lauterbach in Zusammenhang mit der geplanten Cannabis-Freigabe bereits zu viel davon konsumiert hat! Unter der Überschrift Lauterbach: Konsolidierung gelungen, Leistungskürzungen verhindert findet Ihr auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums (Link) folgende Bestätigung der o.g. These: Zahnarzthonorare: Begrenzung des Honorarzuwachses für Zahnärztinnen und Zahnärzte.…
  • Das Hin und Her beim E-Rezept muss aufhören! Die KZBV zum Ausstieg der Ärzte aus dem laufenden Pilot-Projekt
    Berlin, 4. November 2022 - Anlässlich dieses erneuten Rückschlags für das E-Rezept spricht sich auch die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) für einen vorläufigen Stopp des weiteren Rollouts aus, bis entsprechende Rahmenbedingungen für eine Fortführung durch gematik und Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geschaffen wurden. Zuletzt wurde lediglich die Marke von einer halben…
  • Ein schwarzer Tag für die Prävention in Deutschland
    Ein schwarzer Tag für die Prävention in Deutschland Ampel leitet mit dem GKV-Finanzstabilisierungsgesetz das Aus für die neue Parodontitis-Therapie ein Berlin, 20. Oktober 2022 - Der Deutsche Bundestag hat heute den von Karl Lauterbach vorgelegten Entwurf für das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz (GKV-FinStG) mit nur marginalen Änderungen verabschiedet. Für die Mund- und Allgemeingesundheit…
  • Antrag auf Einberufung einer KZV Sondervertreterversammlung mit Dringlichkeit
    Auf der Vertreterversammlung der KZV-Berlin am 12.09.2022 berichtete der Vorsitzende der VV, Herr Dr. Heiner Schleithoff von seinen Verhandlungen mit der Aufsicht zu den neuen Dienstverträgen des neu zu wählenden Vorstands der KZV. Allerdings fanden diese Gespräche leider ohne vorherige inhaltliche Konsentierung mit der Vertreterversammlung und/oder den Kandidaten für die…
  • Energieeinsparpotentiale in der Praxis Teil 1
    In der Causa „Energieeinsparungen“ unterliegt die Zahnärzteschaft politischen und sozioökonomischen Anforderungen, welche externen Ursprunges sind. Diese sollen vorerst nicht diskutiert werden. Bewusst soll auch nicht der Terminus „aufoktroyierte Zwänge“ verwendet werden. Eventuell kann diese Diskussion ein Segment in Teil II im Januar 2023 erfolgen. Aus welcher Perspektive man die Notwendigkeiten…
  • ZÄPP – Start der fünften Runde
    Zahnärzte-Praxis-Panel (ZäPP) Start der fünften Runde – mit vielen Benefits für die Zahnärzteschaft Dieses für alle Zahnarztpraxis wichtige "Datensammeln" startet wieder. Der Erfolg geibt uns Recht dieses Projekt wieder zu unterstützen. Berlin hat dabei bundesweit die meisten Teilnehmer. Alle Fragen immer was machen die KZBV/KZV für mich? Hier kann ich…
  • KZV – Vertreterversammlung am 12.09.2022
    Am 12.09. war mal wieder turnusmäßig VV in der KZV. Pünktlich um 19:15h eröffnet der Kollege Schleithoff die Sitzung. Es folgen die üblichen Vorbereitungen der Sitzung, wie die Feststellung der Anwesenheit. Hier ergibt sich, dass 30 von 40 Mitgliedern anwesend sind. (Später waren es 32 VV-Mitglieder) Im Anschluss findet die…
  • Sei dabei: Am 7. September 2022 wird vor dem Brandenburgertor protestiert
    Demonstration vor dem Brandenburger Tor geplant – drohende Nullrunden bei Honoraren treffen Fachpersonal doppelt Der Verband der Zahnärztinnen und Zahnärzte von Berlin ist mit dabei und unterstützt die Aktion! Wertschätzung muss sich auch finanziell darstellen! Wir stehen an der Seite unserer Mitarbeiterinnen! Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. nimmt seine Protestaktionen…
  • Es geht um unser aller Geld!
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht nur die Tatsache, dass das BMG uns seit Jahren den uns zustehenden Teuerungs- und Inflationsausgleich verweigert, sondern jetzt plant das Ministerium auch noch Honorarkürzungen bei der zahnärztlichen Grundversorgung. Der Gesetzentwurf zur "Stabilisierung der GKV-Finanzen" trifft unsere Praxen in einer Zeit in der wir mit vielen…
zurück