News

  • Volle Solidarität mit Zahnmedizinischen und Medizinischen Fachangestellten!
    Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) unterstützt die Aktionen "MFA am Limit" und"ZFA im Nebel". Damit bekundet die KZBV ausdrücklich ihre uneingeschränkte Solidarität mit Medizinischen und Zahnmedizinischen Fachangestellten. Die Protestkampagne des Verbandes medizinischer Fachberufe hat das erklärte Ziel, sich für die öffentliche und finanzielle Wertschätzung des Engagements von ZFA und MFA während der andauernden Pandemie einzusetzen. Dr. Wolfgang…
  • Mehr Geld für Zahnmedizinische Fachangestellte
    Ab Januar 2020 erhöhen sich die Tarifgehälter für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) in Hamburg, Hessen, im Saarland und in Westfalen-Lippe in den ersten drei Berufsjahren um 152,50 Euro und im 4. bis 6. Berufsjahr um 133,00 Euro. Je nach Berufsjahrgruppe betragen die weiteren Steigerungen zwischen 3,8 und 4,8 Prozent (Laufzeit 18…
  • Zahnmedizinischer Stammtisch Berlin
    Der Zahnmedizinische Stammtisch Berlin ist eine Veranstaltung des Verbands der Zahnärztinnen und Zahnärzte von Berlin und findet in der Regel an jedem zweiten Dienstag im Monat statt. Seit 2021 bieten wir den Stammtisch nicht nur in Präsenz im Clubhaus der Berliner-Bären e.V. (Göschenstr. 7-9 13437 Berlin) sondern auch in Online-Version…
  • Zweite Änderungsverordnung der Vierten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
    Aktueller Hinweis Der Senat hat am 11.01.2022 die Zweite Änderungsverordnung der Vierten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese tritt voraussichtlich am 15.01.2022 in Kraft. Bis dahin gilt die hier abgebildete Version.   Das aktuelle Thema Impfpflicht in der Zahnarztpraxis hat in den vergangenen Tagen und Wochen für sehr viel Unsicherheiten und Fragen gesorgt.…
  • Neue Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern
    Gastronomie - Zugang nur noch mit Booster oder 2G+ Kultur und Freizeiteinrichtungen - 2G Regelung bleibt bestehen Quarantäne / Isolation - Verkürzung von 14 auf 10, 7 oder 5 Tage Kontaktpersonen - Geboosterete müssen nicht in Quarantäne Einzelhandel und ÖPNV - FFP2-Masken werden "dringend empfohlen" Hier der aktuelle Beschluss zum…
  • BZAEK und Bundesärztekammer entwickeln Mustercurriculum
    Die Bundeszahnärztekammer hat in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer ein Mustercurriculum zur Ärztliche Schulung für Zahnärztinnen und Zahnärzte zur praktischen Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 erarbeitet. Damit sind beide Organisationen dem Auftrag gemäß § 20b des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Weitere Informationen erhalten Sie unter: Mustercurriculum.pdf (bzaek.de)
  • Durchführung von Covid-19-Schutzimpfungen durch Zahnärzte
    Seit 12.12.2021 ist das geänderte Infektionsschutzgesetz in Kraft. Nach § 20b IfSG sind Zahnärzte berech-tigt, Corona-Schutzimpfungen bei Personen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, durchzuführen. Fol-gende Voraussetzungen müssen u. a. erfüllt sein:  erfolgreiche Teilnahme an einer ärztlichen Schulung  geeignete Räumlichkeiten Die Bundeszahnärztekammer und die Bundesärztekammer entwickeln bis zum…
  • Späte aber richtige Einsicht… Die KZBV zur Notbremse des BMG beim E-Rezept (KZBV Pressemitteilung)
    - Einem Schreiben des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) an die Gesellschafter der gematik zufolge wird die für den 1. Januar 2022 gesetzlich vorgegebene verpflichtende Einführung der elektronischen Arzneimittelverordnung (E-Rezept) abgesagt. Demnach sind die Ergebnisse bisheriger Tests unzureichend und die flächendeckende technische Verfügbarkeit der Telematik-Anwendung bislang nicht erreicht. Das E-Rezept soll…
  • 3G in der Praxis
    Mit Datum vom 12. Dezember 2021 ist das neue Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Kraft getreten. Für die Zahnarztpraxis wird durch diese Neuregelungen eine umfassende Testpflicht für das Praxispersonal und Besucher (nicht: Patientinnen und Patienten) eingeführt. Die wesentlichen Fragestellungen, die sich daraus ergeben, lassen sich den Fragen und Antworten Seiten der BZÄK…
  • Geschäftsbericht der KZBV
    Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat ihren Geschäftsbericht für den Zeitraum von Juli 2020 bis Juni 2021 vorgelegt. Auch in diesem Jahr wurde der Bericht als eine zentrale Kommunikationsplattform der KZBV inhaltlich und gestalterisch weiterentwickelt. Er legt in der vorliegenden Fassung über alle relevanten Themen der vertragszahnärztlichen Versorgung und Sicherstellung im…
zurück