Verband der Zahnärzte von Berlin
wir
wir
Der Verband und unsere Ziele

Der Verband der Zahnärzte von Berlin wurde 1949 gegründet und versteht sich als unabhängige Interessenvertretung der Berliner Zahnärzteschaft. In Hinblick auf seine Mitgliederzahl ist er der größte Zahnarztverband innerhalb Berlins und ist entsprechend stark in der Delegiertenversammlung der Berliner Zahnärztekammer und der Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin vertreten.

Grundlage der Verbandsarbeit ist eine liberale Standespolitik, die die aktuellen Aufgaben mit Vernunft und Augenmaß angeht und die Kolleginnen und Kollegen in ihrer Tätigkeit kontinuierlich unterstützt.

Der Erhalt der Freiberuflichkeit vor dem Hintergrund einer liberalen Standespolitik ist dabei ein wichtiges Ziel. Die Interessen der niedergelassenen Zahnärzte und deren soziale und gesellschaftliche Verpflichtungen finden besondere Berücksichtigung. In diesem Sinne liegt ein wesentlicher Schwerpunkt in der Bewahrung der Unabhängigkeit gegenüber staatlichen Institutionen und Krankenkassen. Damit soll eine qualitätsorientierte, in freier Praxis ausgeübte Zahnheilkunde gewährleistet werden.

Um ein möglichst offenes und breites Diskussionsforum zu bieten, tragen die Einbindung erfahrener Kolleginnen und Kollegen genauso zum Selbstverständnis des Verbandes bei wie die Förderung des Nachwuchses. Der Interessengemeinschaft Junge Zahnmedizin (IJZ) kommt hierbei eine wichtige Rolle zu. Eine zu erstrebende positive Streitkultur innerhalb und außerhalb des Verbandes sollte sich immer auf der Grundlage eines kollegialen Umgangs miteinander entwickeln und integrativen Charakter besitzen.

Besonders in der augenblicklichen Situation ist ein geschlossenes Auftreten der Zahnärzte unumgänglich. Bezüglich der Schwierigkeiten, die diese Situation für die einzelnen Zahnärztinnen und Zahnärzte mit sich bringt versucht der Verband aktive Hilfe zu leisten. Dies geschieht sowohl durch allgemeine als auch durch individuelle Aufklärung bis hin zu juristischem Beistand. Aus diesem Grunde bieten wir regelmäßige Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für Mitglieder und Nichtmitglieder an. Als standespolitische Interessenvertretung möchte der Verband Ansprech- und Austauschpartner für die Berliner Zahnärzte sein und in dieser Funktion auch als Sprachrohr einer entschieden handelnden Zahnärzteschaft agieren.

Struktur des Verbandes

Der Verband gliedert sich in Bezirke, die den Verwaltungsbezirken Berlins entsprechen. Die Organe des Verbandes sind:

* Delegiertenversammlung
Die Delegiertenversammlung setzt sich aus jeweils einem Delegierten pro 40 Mitglieder auf Bezirksbasis zusammen. Der Bezirksvorsitzende ist automatisch Delegierter.
* Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem Ersten Vorsitzenden, der Zweiten Vorsitzenden sowie maximal zwei Beisitzern.

Die Delegiertenversammlung setzt sich aus den Vorstandsmitgliedern und den Delegierten zusammen.

Für die Bezirksmitglieder finden regelmäßige Bezirksversammlungen statt. Mindestens alle drei Jahre wird eine Hauptversammlung einberufen, an der sämtliche Mitglieder teilnehmen können. Ankündigungen finden Sie unter Aktuelles.

Hier erhalten Sie weitere Informationen über die Delegiertenversammlung.